von Bernd Aker, Rechtsanwalt, stellv. Hauptgeschäftsführer des Städtetags Baden-Württemberg a.D., und Senator E.h. Dr. Herbert O. Zinell, Ministerialdirektor a.D. und Oberbürgermeister a.D., ehemals Amtschef des Innenministeriums Baden-Württemberg
2017, 140 Seiten, € 28,50
ISBN 978-3-415-06014-2

Gesetz über kommunale Zusammenarbeit Baden-Württemberg

Gesetz über kommunale Zusammenarbeit Baden-Württemberg

Die Probleme: Digitalisierung, Fachkräftemangel, komplexe Abläufe

Die Bedeutung der interkommunalen Zusammenarbeit nimmt angesichts der veränderten Rahmenbedingungen für die Kommunalpolitik zu. Gemeinden und Landkreise stehen vor neuen Herausforderungen, auf die sie reagieren müssen; Beisiele sind die Digitalisierung, der Fachkräftemangel und die zunehmende Komplexität der Verwaltungsvorgänge.

Die Lösung: Kommunale Kooperation

Das modernisierte Gesetz über kommunale Zusammenarbeit (GKZ) sieht hierfür verschiedene Formen der Kooperation mehrerer Kommunen vor. In der grundlegenden Neukommentierung des GKZ für Führungskräfte und Fachbeamte in Kommunalverwaltungen und Zweckverbänden sind die relevanten Rechtsfragen ausführlich erläutert. Der Kommentar eignet sich ebenso für Rechtsanwälte, Gerichte und Behörden.

Das kompetente Autorenteam

Dr. Herbert O. Zinell kennt die Bedeutung und die Herausforderungen der kommunalen Zusammenarbeit im Detail. Er war viele Jahre Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Schramberg und Amtschef im Innenministerium Baden-Württemberg.

Auch Bernd Aker verfügt über einschlägige Erfahrungen mit der Thematik. Er war Erster Landesbeamter beim Landratsamt Ludwigsburg, Leiter der Kommunalaufsicht beim Regierungspräsidium Stuttgart und stellvertretender Hauptgeschäftsführer des baden-württembergischen Städtetages.

 

– urheberrechtlich geschütztes Bild –